Archiv: Geschichte

1985: Es beginnt mit Friedenskampf – Bürger contra SED

Jahrzehnte sollten die DDR-Bürger unter der Losung „Von der Sowjetunion lernen, heißt siegen lernen“ dem großen Brudervolk nacheifern. Waren zunächst der sowjetische Bergmann Stachanow und der Schnelldreher Bykow zu ihren…

1826: “Wittstocker Wochenblatt”

Im 19. Jahrhundert nahm die Verbreitung von Druckerzeugnissen einen großen Aufschwung. Neue Druckmaschinen, wie die 1812 erfundene Schnellpresse oder die ab 1845 zum Einsatz kommenden Rotationsmaschinen, ließen in kurzer Zeit…

1842: Friedrich Drake – ein Bildhauer in Rühstädt

Ein Künstler – zumal ein freischaffender – ist stets froh, wenn er einen Auftrag erhält. Da ist es ihm gleich, ob er dafür aufs Land muss. Der in Berlin wohnende…

Die Urkunde von 993 und ihre Interpretation

Für damalige Verhältnisse ein regelrechtes Mammutprojekt war die 1712 in Leipzig gedruckte und von  Johann Christian König, Buchhändler in Goslar, herausgegebene 702 Seiten umfassende Edition der „Keyserliche(n) Diplomata, Päpstliche(n) Bullen,…

Die Besiedlung der Insel Potsdam

Mittelsteinzeit bzw. Mesolithikum (9.600 – 3.000 v. u. Z.) Erste Hinweise auf die Anwesenheit von Menschen in unserer Region sind für das Mesolithikum (um 9.600 bis 3.000 v. u. Z.),…

Der Neue Garten nach der Potsdamer Konferenz (1945 bis 1952)

Wie Oberbaurat Werner Dobisch[1] vom Preußischen Staatshochbauamt I Potsdam (Schloßbauamt) am 30. Juli 1945 in einem Sachstandsbericht festhielt, waren während der Kämpfe im Neuen Garten vor allem das Marmorpalais und…

error: Warnung: Der Inhalt ist geschützt !!